Anmerkungen: Musikhalle, Hamburg, 
05. November 1980


Onkel Pö (Anfang der 80er Jahre)


Programm November 1980

Nach der Show in der Markthalle gab es eine Jam-Session im legendären „Onkel Pö“. Fotos davon gibt es übrigens auf dem LP-Cover von Got Change For A Million zu sehen. Auszug aus dem Musikexpress No. 3/81:
... Wer das Glück hatte, am Abend des fünften November (1980 d. Vss:) in Hamburgs legendären „Onkel Pö“ zu sein, erlebte eine Sternstunde des Rock´n Roll: Nicht nur - wie im Programm vogesehen - John Cipollina und Nick Gravenites standen auf der Bühne, in der regulären Pause gesellten sich auch Hermann Brood und Vitesse dazu. Es wurde gejammt, dass es eine Freude war! Aber nicht genug damit: Gegen Mitternacht war plötzlich auch Mitch Ryder auf der Mini-Bühne und gab ausgiebige Kostproben seiner ungeheuren Stimme. Zurecht tobte das Publikum, denn solche Super-Session erlebt man selten. Aber das Bemerkenswerteste entwickelte sich nach dem Konzert, an der Bar ... sozusagen eine Schnapsidee. William Sherille Levise, von Freunden Willard, oder Bill, genannt, und seine Fans als Mitch Ryder bekannt, äußerte an der Onkel Pö-Bar den Wunsch, in Deutschland eine Platte einspielen zu können: „Ich fühle mich hier geliebt und akzeptiert. Hier kann ich so arbeiten, wie ich es mir vorstelle!“ Und der emsige Uwe Tessnow von Line Records nahm ihn beim Wort. Noch während der letzten Tournee wurde alles arrangiert, Manager Tom Connor besichtigte etliche Studios und entschied sich für das idyllisch gelegene Delta-Studio in der Nähe von Husum ... .
(siehe LP-Review Got Change For A Million)

zurück zur Tournee 1980

Home